Werbung:
 

Haben Sie eine Frage? Wollen Sie etwas wissen? Dann schauen Sie sich zunächst diese Seite hier an. Vielleicht wird Ihre Frage ja hier bereits beantwortet. Wenn nicht, dann benutzen Sie unser Kontaktformular und wir versuchen Ihnen persönlich weiter zu helfen.


» Wie kann ich Schriftarten runterladen ?
» Wie kann ich Schriftarten installieren unter Windows ?
» Wie kann ich Schriften installieren unter Mac OS X ?
» Wie kann ich Fonts installieren unter Mac OS Classic ?
» Darf ich die Schriftarten auch kommerziell nutzen ?
» Was bedeuten die einzelnen Lizenz-Hinweise bei den Schriften ?
» Kann ich auch alle Schriften runterladen, und zwar auf einmal ?
» Warum werden meine Font Bewertungen nicht gezählt ?
» Wie kann ich selbst Schriftarten erstellen ?


Wie kann ich Schriftarten runterladen ?
Klicken Sie einfach auf den Font Download Link unter dem Vorschau-Bild. Dann öffnet sich ein Fenster, wo Sie auswählen müssen, wo die Schriftart gespeichert werden soll.

Wie installiere ich Schriftarten für Windows auf meinem PC ?
Unter Windows Vista: Rechtsklick auf den Font --> Installieren
Andere Windows Versionen: Alle Schriftarten sind in einer Zip-Datei komprimiert. Gehen Sie zuerst zu dem Ort auf Ihrer Festplatte, wo Sie die Zip-Datei gespeichert haben. Dann öffnen Sie die Zip-Datei mit einem Doppelklick. Anschließend ziehen Sie die Dateien mit den Endungen .ttf, .otf oder .fon irgendwohin aus dem Zip-Ordner heraus. Wenn dort mehrere Schriftart-Dateien sind, halten Sie die Taste STRG gedrückt und wählen jede einzelnd aus. Nachdem Sie die Dateien auf Ihrem Computer gespeichert haben, wählen Sie die gleichen Dateien noch einmal aus und kopieren Sie diese in den Fonts Ordner (in der Regel unter C:\WINDOWS\Fonts), welcher sich im Windows Ordner befindet.
Alternativ haben Sie die Möglichkeit die Font-Datei(en) über folgenden Weg zu installieren: Arbeitsplatz (oder Start) > Systemteuerung > Schriftarten > Schriftart einfügen.

Wie installiere ich eine Schrift unter Mac OS X ?
Alle Schriftarten sind in einer Zip-Datei komprimiert. Seit Mac OS X können auch TrueType Fonts mit einem Macintosh genutzt werden (nur keine mit .fon Endungen). Zuerst müssen Sie die Zip-Datei entpacken. Anschließend müssen Sie die Dateien mit der Endung .ttf, .otf oder .dfont in /Library/Fonts oder in /Users/Your_username/Library/Fonts kopieren, zweiteres nur wenn diese Schriftart ausschließlich für eine bestimmte Person nutzbar sein soll.

Wie installiere ich einen Font unter Mac OS Classic ?
Aus Lizenzgründen können wir Euch leider nicht jeden Font auch für Mac OS Classic zum Download anbieten. Die Fonts, für welche das jedoch möglich ist, sind in einer sit-Datei komprimiert. Diese beinhaltet die Fonts im Format .ttf und .dfont (für Mac OS X) sowie als Mac TrueType Font (für Mac OS Classic). Der Mac TrueType Font in der sit-Datei ist verpackt im MacBinary Format (.bin-Datei). Diese .bin-Datei müsst Ihr noch entpacken, beispielsweise mit dem Stuffit Expander, um den Mac TrueType Font darin zu bekommen. In den klassischen Mac OS-Systemen erfolgt die Verwaltung der Schriften im Unterordner Zeichensätze des Systemordners. Zur Installation müsst Ihr den entpackten Mac TrueType-Font (dieser hat in der Regel keine Endung) einfach im Unterordner Zeichensätze des Systemordners ablegen.

Rechtsfrage - darf ich die Schriftart kommerziell nutzen ?
Die Schriftarten auf MyFont.de sind Eigentum des jeweiligen Autoren. Falls Sie eine Schriftart kommerziell nutzen wollen, müssen Sie dieses in jedem Fall mit dem Autor abklären. Beispielsweise per E-Mail. Die in der Zip-Datei enthaltene Readme-Datei gibt Ihnen Auskunft über den Autor. Sollte keine Readme-Datei vorhanden sein, finden Sie auch in der Schriftart selbst Informationen darüber, wer für die Schriftart verantwortlich ist. Öffnen Sie dazu einfach die *.ttf Datei.



Anhand des Beispiels der Schriftart "Kaunitz" sehen Sie, wie eine solche Information unter Windows aussieht.

Definitionen zu den Lizenz-Hinweisen:

- Kostenlos:

Die Schriftart wird vom Autor ohne Entgelt gratis zur Verfügung gestellt.

- Kostenlos (nur für private Nutzung):
Die Schriftart wird vom Autor ohne Entgelt gratis zur Verfügung gestellt, allerdings mit der Einschränkung, dass dies nur gilt, wenn die Schriftart ausschließlich für private Zwecke und somit nicht kommerziell genutzt wird.

- Kostenlos (Linkware):
Der Autor fordert für die Benutzung seiner Schriftart lediglich als kleine Gegenleistung einen Link auf seine Autorenseite.

- Kostenlos (Donationware):
Die Schriftart wird vom Autor ohne Entgelt gratis zur Verfügung gestellt, allerdings bittet der Autor der Schriftart um eine Spende in beliebiger Höhe, damit die entstandenen Kosten für die Weiterentwicklung oder die Verbreitung der Schriftart kompensiert werden können.

- Kostenlos (Emailware):
Die Schriftart wird vom Autor ohne Entgelt gratis zur Verfügung gestellt, allerdings erwartet der Autor vom Benutzer seiner Schriftart die Zusendung einer E-Mail.

- Shareware:
Die Verbreitung der in der Nutzung meist eingeschränkten Schriftart ist zwar erlaubt, aber eine vollständige Nutzung ist meist erst nach Bezahlung möglich.

- Demo:
Hierbei handelt es sich um eine meist eingeschränkt nutzbare Testversion dieser Schriftart.

- Public Domain / GNU GPL:
Hierbei handelt es sich um Schriftarten, welche dem Allgemeingut unterliegen und deren Urheber MINDESTENS einer nichtkommerziellen Verbreitung zugestimmt hat.

Beachten Sie in diesem Zusammenhang allerdings bitte:
Die zu jeder Schriftart erwähnte Lizenz-Information ist lediglich ein Hinweis. Bitte beachten Sie für genauere Lizenz-Details die readme-Dateien in den zips oder sehen Sie sich die angezeigte Website des jeweiligen Autors durch und kontaktieren ihn, wenn Sie Fragen oder Zweifel haben, was die Nutzung seiner Schriftart angeht. Wenn kein Autor und/oder keine Lizenz auf MyFont.de angegeben ist, liegt das daran, dass wir noch keine genaueren Informationen bezüglich dieser Schriftart haben, es bedeutet nicht automatisch, dass die Schriftart kostenlos ist.

Alle Schriftarten auf einmal herunterladen?
Oft wird gefragt, ob man alle Schriftarten auf einmal herunterladen kann. Das müssen wir ganz klar mit Nein beantworten, denn der daraus resultierende Traffic würde zu hoch werden.

Warum werden meine Bewertungen nicht gezählt?
Um solche Leuten vorzubeugen, die es witzig finden eine Schriftart ganz oft hintereinander zu bewerten, haben wir eine Sperre eingebaut, so dass man nur alle paar Sekunden eine Schriftart bewerten kann. Auch wenn die Note manipuliert wurde und höher als 9 ist, wird die Bewertung nicht gezählt.

Wie kann ich selbst eine Schriftart erstellen?
Na klar, ist es interessant eine eigene Schriftart zu gestalten, aber so einfach, wie es vielleicht scheint, ist es nicht. Eine geeignete Shareware finden Sie unter www.high-logic.com. Wer allerdings professionell Schriftarten erstellen will, sollte zu Fontlab oder den altbewährten Fontographer von Macromedia greifen. Ein nettes Tool ist auch "Meine Handschrift" von Data Becker, womit man für ca. 10 EUR seine eigene Schrift in den Compputer bannen kann. Weitere Programme finden Sie unter Tools.

Werbung:





 
SCHRIFTARTEN
4.772

LETZTES UPDATE
26.10.2012
SCHRIFT SUCHE
» Erweiterte Suche

SURFTIPPS
Empfehlungen
DIE BESTEN FONTS

» DOWNLOADS
1. Journal
(351.677 Downloads)
2. Elegant
(280.643 Downloads)
3. 28 Days Later
(203.574 Downloads)
4. The King & Queen font
(177.950 Downloads)
5. Scriptina
(142.113 Downloads)

Nutzungsbedingungen · Verlinkt uns · Links · Webkataloge · Impressum · Kontakt
(c) Layout und Programmierung MyFont.de - Rechte der angebotenen Schriftarten liegen bei dem jeweiligen Autor
MEHR FONTS
Topliste - Schriften,  Fonts, Cliparts - Topsites
Werbung: